Rote Zahlen für Casinos Austria International

Im letzten Jahr verbuchte Casino Austria International das erste Mal Verluste. Das erste Halbjahr 2011 scheint im gleichen Trend weiterzugehen.

Im letzten Jahr verbuchte Casino Austria International das erste Mal Verluste. Das erste Halbjahr 2011 scheint im gleichen Trend weiterzugehen.

Viele Glücksspielanbieter berichten über eine erfolgreiches erstes Halbjahr 2011, doch nicht alle. Nachdem die Casinos Austria-Auslandstochter Casinos Austria International (CAI) im Vorjahr zum ersten Mal seit ihrem Bestehen in die roten Zahle rutschte, geht es auch 2011 noch nicht wieder aufwärts.

Schuld ist natürlich die Wirtschaftskrise und insbesondere die Beteiligung von Casinos Austria International an dem Casino-Komplex im griechischen Loutraki. Wie jeder weiß, herrscht in Griechenland großer Geldmangel und daher kommen nicht genügend Besucher in die Casinos. Den Griechen ist wohl die Lust und die Möglichkeiten für Casinobesuche verloren gegangen.

Während vor allem die Online Glücksspielanbieter großes Wachstum erleben, sieht der Verlust für CAI im Vergleich zum Vorjahr noch schlimmer aus. Der Verlust von 14,4 im letzten Jahr stieg auf 30,7 Millionen Euro, das heißt der Verlust hat sich sogar verdoppelt. Die griechische Misere ist mit 17,6 Millionen Euro für diese schlechte finanzielle Situation verantwortlich.

Dennoch gibt es auch gute Nachrichten für Casinos Austria International den der gesamte Spielerlös stieg um ca. 10 Millionen Euro von 104,1 auf 114,6 Millionen an.

Die CAI hat natürlich noch weitere Eisen im Feuer und ist in 17 weiteren Ländern an Casinobetrieben beteiligt. CAI betreibt insgesamt 38 Casinos mit festem Standort, sechs Casinos auf Schiffen und 15 Automaten-Spielhallen in Argentinien und zwei Hallen mit Video-Lotterieterminals in Italien. Eine Lotterie in Argentinien und eine Online-Spielplattform in England vervollständigt das Bild. Zusammengenommen bietet CAI über 690 Spieltische und 7200 Spielautomaten an.

CAI ist auch an dem palästinensischen Casino in Jericho beteiligt, das ebenfalls nicht wirklich läuft. Dieses Casino wartet bereits seit 2000 auf die Wiedereröffnung. Die CAI beabsichtigt das Geschäftskonzept zu sanieren, um den Wagen aus dem Dreck zu ziehen.

Recommended
Advertise
© 2022 live casino online verboten All rights reserved.